Stein des Monats
Juni 2017

Texte + Abbildungen aus: Große Enzyklopädie der Steine


Kösseine Granit
Information Handelsbezeichnung (gemäß EN 12440 Anhang A) für einen grobkörnigen, blaugrauen, oberkarbonischen Cordierit-Granit.
Durchschnittliche technische Werte: Rohdichte: 2,61 - 2,69 kg/dm³, Biegezugfestigkeit: 14 - 20 N/mm², Druckfestigkeit: 143 - 210 N/mm², Wasseraufnahme: 0,07 - 0,20 Gew.-%, Abriebfestigkeit: 4,7 - 6 cm³/50 cm² (nach Böhme), frostbeständig und gut politurbeständig.
Mittlere Bruchlast für FZP-Anker (Ankertyp M8, Einbindetiefe hv = 15 mm): Zugprüfung: 10,3 kN (nach Angaben der Fischerwerke, Prüflabor ACT).
Referenzobjekte: Hauptbahnhof in München/Bayern/Deutschland; Gebäude der Montan-Union in Luxemburg/Luxemburg; IBM Headquarter/Zürich/Schweiz (Max Duder Architekten).
Verwendung als Baustein und Dekorstein innen und außen.
Herkunft BrasilienDeutschland (Waldershof/Kösseine/Bayern)
Synonyme Imperator, Kleinwendern, Kössein, Kösseine, Kösseiner, Kosseine
Lieferanten

"Kösseine Granit", eigener Bruch, Rohblöcke, Rohplatten, Fertigarbeiten: Ludwig Popp Granitwerk GmbH, D-95679 Waldershof Schurbach/Deutschland; Email: info@koesseine-granit.de; Website: http://www.koesseine-granit.de

"Kösseine Granit", eigener Bruch, Fertigarbeiten: HOFMANN Naturstein GmbH & Co. KG, D-97956 Werbach-Gamburg/Deutschland; Email: vertrieb@hofmann-naturstein.de; Website: http://www.hofmann-naturstein.de;

"Kösseine", eigener Bruch: Grasyma Natursteine GmbH, D-95632 Wunsiedel/Deutschland; Email: info@grasyma.de; Website: http://www.grasyma.de


Kösseine Granit, Musterplatte
Copyright Abraxas Stone Experts 2017
Impressum